: in 80 days around the world :

ich habe es geschafft. für diesen sommer habe ich 3 monate unbezahlten urlaub bekommen. und ich werde in 80 tagen um die welt reisen. ab dem 20. juni geht es los von zürich nach new york und dann bin ich gespannt, was die nächsten tage und wochen noch so bringen... :-) ich freue mich auf die reise und dass ihr hier am start seid!

04 Juli 2006

Vancouver - Honcouver : Beautiful - Dirty

Aus New York kommend war ich die Hektik und vor allem die schwuele Hitze gewoehnt. Als ich dann in Vancouver ankam, war ich vom ersten Moment an total entspannt. Schon im Flughafen waren alle Leute supernett (und nicht so aufgesetzt nett wie in den USA) und draussen war es dann auch sehr warm, aber viel viel angenehmer. Ich hatte so richtig das Gefuehl, dass jetzt der Trip losgeht. :-)

In Vancouver wohne ich bei Jordan in Kitsilano. Am Flughafen erfuhr ich dann, dass es eins der schoensten Viertel in Vancouver sei. Cool. Nach 20 Minuten mit dem Bus war ich dann im Viertel angekommen. Und es war wirklich klasse. Eine Strasse mit Surf-Shops, Cafes, kleinen Laeden...und sonst geschmeidige Wohnviertel. Jordan's Apartment war 2 Blocks vom Strand entfernt und hatte einen schonen Ausblick.



Die Aussicht von Jordan´s Apartment in Vancouver Kitsilano.

Ich habe dann die Stadt mit dem Velo, per Pedes und dem Bus erkundet. Downtown Vancouver ist nicht sehr gross, darum hat man nach 2 Tagen in aller Ruhe alles gesehen. Die Lage ist einfach grandios. Es hat soviele Straende rundum Downtown und der grosse Stanley Park bietet mega Erholung keine 10 Minuten vom Zentrum entfernt.
Da ich insgesamt gute 4 Tage Zeit hatte, habe ich z.B. einen halben Tag im Stanley Park mit zwei Iranern Golf gespielt. Das kostete gerade mal 14,- CHF. :-)



Jordan et moi im Queen Elizabeth Park bevor es zum Klettern ging.

Am coolsten war der Abend an dem ich mit Jordan und zwei Kollegen im St. Elizabeth Park erst fotografieren und dann klettern war. Jordan war sonst nicht so der "Outgoing" Typ, von dem her bin ich dann abends mal alleine losgezogen. Hatte Glueck, dass gerade das Vancouver International Jazz Festival stattfand. Habe mir eine schwedische Jazz-Combo angeschaut und dabei ein nettes Paerchen aus Vancouver kennengelernt. Mit denen werde ich wohl naechstes Wochenende abends was machen...

Sehr ueberrascht war ich darueber, dass der Anteil der Asiaten sehr gross ist (angeblich 30-40%) und darum die Stadt auch Honcouver genannt wird und eher negativ ueberrascht war ich darueber, wie dreckig und abgefuckt teilweise die Strassen sind und dass es so viele "Homeless" People gibt. Das ist echt mal unglaublich. :-(

Aber insgesamt gefaellt mir Vancouver und die Region super. Darum habe ich auch meinen Flug nach L.A. um 5 Tage verlegt und werde nun in den kommenden Tagen die Rocky Mountains, Vancouver Island und Whistler erkunden. Oh mann, die Kanadier sind echt mal "laid back", daran kann man sich gewohnen... :-)



Sonnenuntergang am Second Beach im Stanley Park.

Also dann, ich werd mich gleich mal in mein Bettchen schwingen, morgen geht's frueh los...ich wuensche euch eine gute Zeit und melde mich dann entweder aus Vancouver oder dann aus Kalifornien...ciao zsamme!

3 Comments:

  • At 7:50 AM, Anonymous Anonym said…

    Man man man... nicht das du noch da bleibst! Klingt aber alles sehr geil muss ich sagen! Take care and watch ur back... man weiß ja nie!

    P.S.: Deutschland wird Weltmeister du treulose Tomate!! Schlaaaaaaand! :o)

     
  • At 2:08 PM, Anonymous Anonym said…

    FÜr schwüle Hitze und dreckige Straßen hättest du nicht auf Tour gehen müssen, das ist hier im Moment nicht anders...

     
  • At 8:36 AM, Anonymous Anonym said…

    Hi Sebastian,

    Amazing that you are having a 80 days trip around the world. You are actually doing it while other people are dreaming about it.

    Enjoy your trip and take care.

    greetz,

    Lotte
    (The Netherlands)

     

Kommentar posten

<< Home